Ernährung, Darm und Gesundheit

Was haben kurzkettige Fettsäuren mit unserer Gesundheit zu tun?

Kurzkettige Fettsäuren

Was sind kurzkettige Fettsäuren, wie entstehen sie und in welcher Form kommen sie vor?
Die meisten kurzkettigen Fettsäuren, die etwa 95 % der Fettsäuren im menschlichen Körper ausmachen sind:

  • Essigsäure (Azetat, 2 Kohlenstoffatome),
  • Propionsäure (Propionat, 3 Kohlenstoffatome) und
  • Buttersäure (Butyrat, 4 Kohlenstoffatome)

Immunsystem

Ca. 80 % aller Immunzellen befinden sich im Darm. Kurzkettige Fettsäuren beeinflussen diese.

Darmgesundheit

Kurzkettige Fettsäuren sind ein wichtiger Bestandteil, um den Darm gesund zu halten

Stoffwechsel

Kurzkettige Fettsäuren haben Einfluss auf verschiedene Vorgänge des Stoffwechsel.