4. Wie soll PROPICUM® eingenommen werden?